22. April 2021  Allgemein

Unblock Cuba! Der Wirtschaftskrieg gegen Cuba muss endlich beendet werden, fordert der Kreisverband DIE LINKE Karlsruhe. Schon seit Jahren ist die Partei in einem regionalen Aktionsbündnis engagiert. Deshalb ist es selbstredend, dass sich die Partei an der bundesweiten Kampagne zur Beendigung der, von der USA initiierten, Wirtschaftsblockade gegen den Karibikstaat beteiligt. Bei der UN Vollversammlung am 23. Juni 2021 ist zu erwarten, dass es erneut zu einem klaren, international getragenen Beschluss kommen wird, die seit 60 Jahren bestehende Wirtschaftsblockade erneut als völkerrechtswidrig zu verurteilen. Das dies dann endlich zu Konsequenzen führen muss fordert Elwis Capece, stellvertretender Landessprecher der Linken in BaWü. „Die formelle Verurteilung hat die EU, also auch die Bundesregierung, in der Vergangenheit  unterstützt. In der Praxis hat sich aber das wirtschaftliche Diktat der jeweiligen US Regierungen durchgesetzt. Die Androhungen von ökonomischen und finanziellen Sanktionen gegen die Staaten, die der Embargopolitik nicht folgen, waren immer das stärkere Argument.“ – „Bei dem Wirtschaftskrieg geht es nicht, wie vorgegeben, um Demokratie und Menschenrechte sondern um die völlige Unterwerfung Kubas“, so Capece. Die Kampagne gegen die Blockade wird von mehr als 100 Organisationen in 27 Ländern getragen und hat bereits im letzten Herbst begonnen.

Das Karlsruher Aktionsbündnis, hat bereits zum Tag der Menschenrechte (2020), eine gut einstündige Radiosendung zusammengestellt. Diese wurde bundesweit  von mehreren freien Radios ausgestrahlt. Sie kann noch einmal gehört werden. https://www.freie-radios.net/105840

Der gleichzeitig zusammengestellte Textreader wird gerade überarbeitet und bei der DGB Kundgebung am 1. Mai, in Karlsruhe, verteilt.

Das Aktionsbündnis Unblock Cuba in Karlsruhe ruft dazu auf die Aktivitäten zur Beendigung des Wirtschafskriegs zu unterstützen. Unter der Netzseite www.unblock-cuba.org lassen sich zahlreiche Informationen zu den vielseitigen Aktionen abrufen.

Das Karlsruher Aktionsbündnis besteht aus: DIE LINKE Karlsruhe, Freundschaftsgesellschaft Vietnam in Karlsruhe, Freundschaftsgesellschaft Kuba, DKP in Karlsruhe und die Leser*innen Initiative Junge Welt.