Abschiebungen nach Afghanistan ist zynisches Nikolausgeschenk

06. Dezember 2017  Allgemein

Zur Abschiebung von Asylsuchenden nach Afghanistan am 06.12. erklärt Michel Brandt, MdB für DIE LINKE aus Karlsruhe und Menschenrechtspolitiker der Fraktion im Bundestag: “Während wir Nikolaus feiern, schieben der Bundesinnenminister und seine Länderkollegen weitere Menschen sehenden Auges in Kriegsregionen ab und nehmen deren Tod in Kauf. Viele der Menschen, die heute in den Abschiebeflieger nach Afghanistan gezwungen werden, haben sich nichts zu Schulden kommen lassen und sind gut integriert. Offenbar reicht den Behörden schon die Herkunft der Betroffenen, um pauschal abzuschieben. Das ist menschenverachtend. DIE LINKE fordert einen sofortigen Stopp aller Abschiebungen nach Afghanistan.”