Alle auslaufenden Mietpreisbindungen verlängern

10. September 2015  Allgemein, Gemeinderat, Karlsruhe

Wohnung-und-Energie-bezahlbar-machenZwischen 2008 und 2015 hat sich die Anzahl geförderter Mietwohnungen in Karlsruhe nahezu halbiert, auf derzeit rund 3.600. Im Jahre 2000 gab es in Karlsruhe noch rund 10.200 geförderte Mietwohnungen. Umgekehrt steigt die Anzahl der Bürgerinnen und Bürger, die auf erschwingliche Mietwohnungen angewiesen sind, aber keine mehr finden. Die LINKE im Gemeinderat hält es deshalb für erforderlich, alle auslaufenden Mietpreisbindungen im Bestand der städtischen Volkswohnung zu verlängern, mit Unterstützung durch die Stadt.

Bei Wohnungsbaugenossenschaften und privaten Trägern von geförderten Mietwohnungen sollte die Stadt Karlsruhe ebenfalls auf die Verlängerung auslaufender Mietpreisbindungen hinwirken, und dies unterstützen. „Wir wollen, dass alle Möglichkeiten in Betracht gezogen werden, erschwingliche Mietwohnungen in Karlsruhe zu erhalten“, begründen Stadträtin Sabine Zürn und Stadtrat Niko Fostiropoulos ihre diesbezügliche Anfrage an die Stadtverwaltung.

Weiterlesen unter DIE LINKE im Stadtrat