Bandprojekt Karlsruhe muss erhalten bleiben

14. Juli 2016  Allgemein, Gemeinderat, Karlsruhe

2015-11-01_gegen_kommerz_und_privatisierungDas Bandprojekt Karlsruhe wurde vom Verein Rock-Initiative ins Leben gerufen. Seit 2006 werden in einer ehemaligen Lagerstätte der US-Armee im C-Areal 15 eigens eingerichtete Proberäume von über 100 Musikern genutzt. Mit der Umgestaltung des C-Areals in der Nordstadt wird das Bandprojekt diese Räume voraussichtlich verlieren. Stadträtin Sabine Zürn und Stadtrat Niko Fostiropoulos sehen die Stadt hier in kulturpolitischer Verantwortung.

„Die Stadt muss sich aktiv für einen Alternativstandort einsetzen. Das Bandprojekt Karlsruhe ist eine zentrale Institution für gelebte Bandkultur. Stadtentwicklung darf nicht so laufen, dass in einem Quartier Neues entsteht und gleichzeitig wertvolle und erfolgreiche Projekte zerstört werden“. Mittels einer Anfrage an den Gemeinderat will die LINKE u. a. wissen, ob sich die Stadt aktiv für den Erhalt des Bandprojekts an einem anderen Standort einsetzen wird.

pp-downHier geht es zur Anfrage