Ostermarsch am 31.03. in Stuttgart: “Frieden braucht Bewegung. Gegen Aufrüstung, Krieg und atomares Wettrüsten”

28. März 2018  Allgemein

DIE LINKE. Baden-Württemberg ruft zur Teilnahme an den Ostermärschen 2018 für Frieden und Abrüstung auf. Der landesweite Ostermarsch in Stuttgart findet am Samstag 31. März um 14 Uhr unter dem Motto “Frieden braucht Bewegung. Gegen Aufrüstung, Krieg und atomares Wettrüsten” statt. Gemeinsame Abfahrt in Karlsruhe: Treffpunkt 11: 40 Uhr Hauptbahnhof.

Dirk Spöri, Landessprecher für DIE LINKE. Baden-Württemberg: „Als einzige Friedenspartei im Bundestag ist uns das Eintreten für Frieden und Abrüstung ein zentrales Anliegen. Ob Waffenlieferungen an die Türkei, die geplante Erhöhung des Rüstungsetats, die atomare Bedrohung, der Krieg im Jemen oder der Krieg in Syrien, es gibt viele Gründe seine Stimme zu erheben. Ganz besonders gilt das in Baden-Württemberg als Bundesland von Heckler & Koch und mit einer Landesregierung, die Menschen in Kriegsgebiete abschiebt.“
Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher für die Fraktion DIE LINKE im Bundestag: „Die deutsche Bundesregierung treibt aller Orten Konflikte voran, vor allem durch den Rüstungsexport. So wurden beispielsweise an die Türkei noch Waffen geliefert, während bereits der blutige Einmarsch auf Afrin in Nordsyrien lief. Zugleich werden Bundeswehreinsätze aufgestockt und mit der EU-Militärunion PESCO die Militarisierung der Politik europaweit von der Bundesregierung vorangetrieben. DIE LINKE wird sich bundesweit an den Ostermärschen beteiligen.“