DIE LINKE im Kreistag

DIE LINKE tritt in allen 13 Wahlkreisen zur Kreistagswahl an

I. Bruchsal: 1. Erik Heneka, Auszubildender. 2. Christoph Mack, Angestellter. 3. Werner Sorge, Stadtrat Stadt Bruchsal, Fachkraft für Schutz & Sicherheit, ver.di, attac, Schützengesellschaft 1789 Bruchsal, Arbeitskreis Soziales.

II Ettlingen: 1. Dieter Behringer, Lehrer i.R. stv. DGB-Kreisvorsitzender, GEW, Ettlinger Bündnis gegen Rassismus und Neonazis, terre des hommes, DLRG, SSV Ettlingen. 2. Anita Faude, Buchhändlerin, ehrenamtl. gesetzl. Betreuerin, Patenkind bei World Vision, Greenpeace. 3. Bernd Bürkle, Betriebswirt (IHK), GL Amphibienschutzgruppe Weiherfeld-Bulach, Bürgergemeinschaft Rüppurr, VdK, Supporters KSC, Blankenlocher Hardtwaldhexen. 4. Kurt David, Systemadministrator, ver.di, VCD, Kulturtreff Kiebitz e.V. 5. Peter Brede, Mechaniker. 6. Petra Music, Berufsbetreuerin, Berufsverband der Berufsbetreuer/innen.

III Bretten /Gondelsheim: 1. Heinz Peter Schwertges, Gärtner, Umweltschützer, Friedensinitiative Bruchsal, Alternative Ecke Ubstadt-Weiher, LSG Weiher. 2. Dr. Peter Bahn, Kulturwissenschaftler; bis 2018 Leiter im Stadtmuseum im Schweizer Hof, ver.di, Vereinigung Alt-Brettheim, ehm. Personalrat der Stadt Bretten.

IV Rheinstetten / Malsch: 1. Martin Behr, Lehrer; Oxfam, Naturfreunde, SOS Kinderdorf.

V Stutensee/Weingarten: 1. Arne Bachmann, exam. Altenpfleger, Karlsruher Katzenhilfe.

VI Waghäusel /Hambrücken: 1. Udo Engelmann, Kommunikationselektroniker.

VII Philippsburg / Graben-Neudorf / Oberhausen-Rheinhausen: 1. Lore Mischo, Integrationsbeauftragte. 2. Monika Engelhardt-Behringer, selbstständig, ver.di, Bündnis gegen Rassismus, Stolperstein-Initiative, Pro Asyl, Freundschaftsgesellschaft Vietnam.

VIII Eggenstein-Leopoldshafen / Linkenheim-Hochstetten / Dettenheim: 1. Andrea Wenz, Gesundheits– und Krankenpflegerin, ver.di, Greenpeace. 2. Bianca Häusler, Verkäuferin. 3. Florian Böhm, IT Systemelektroniker / Fernmelder, aktiv für bessere Arbeitsbedingungen, Solidarische Landwirtschaft Egg-Leo.

IX Östringen / Bad Schöborn / Kronau: 1. Dieter Kessler, Kaufmann.

X Ubstadt-Weiher / Forst / Karlsdorf-Neuthard: 1. Felix Frensch, Dr. rer. nat. Physiker, Tennisverein Söllingen, Greenpeace.

XI Kraichtal / Zaisenhausen / Sulzfeld / Kürnbach / Oberderdingen: 1. Hans Rettig, Imker.

XII Pfinztal / Walzbachtal: 1. Jürgen Creutzmann, Kreisrat, Diplom-Pädagoge, GEW, KarLa e.V. soz-päd. Hilfen, KSC-Fan-Club blauweiß statt braun, LG Pfinztal, LSG Karlsruhe, Chor Rotkrakehlchen. 2. Kristin Frensch, Fachlehrkraft Sonderpädagogik, GEW, Greenpeace. 3. Klaus Huska, Diplom-Ingenieur Elektro– und Informationstechnik, Naturfreunde, Arbeitergesangverein Kleinsteinbach, Nabu. 4. Robin Scheib, Meister für Veranstaltungstechnik. 5. Alfonso Becker, Lehrer i.R., Hospizdienst, Flüchtlingsbetreuung, Linker Christ, GEW, Gesangverein Wöschbach, Kulturtreff Kiebitz e.V., Deutsches Rotes Kreuz.

XIII Karlsbad /Waldbronn / Marxzell: 1. Elke Behrens, pädagogische Assistentin, Chor Rotkrakehlchen. 2. Jens Wolf, Tourismusfachwirt, Betriebsrat, ver.di. 3. Moritz Kunze, Diplom-Informatiker, attac.

Kreisrat Jürgen Creutzmann fordert für den geplanten Wohnungsneubau auf dem Landratsamtsgrundstück inmitten der Stadt Karlsruhe 50 % Wohnraum mit Sozialbindung

23. November 2018  Allgemein, DIE LINKE im Kreistag

Wortmeldung von Kreisrat Jürgen Creutzmann, Kreistag in Marxzell, 22.11.2018:

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Gäste,

ich schicke vorweg, dass ich und damit DIE LINKE hier im Kreistag den Punkten der Beschlussvorlage des Tagesordnungspunktes 5 zustimme. Ebenfalls erscheint es, mit Blick auf die zu erwartenden Kosten sinnvoll, das alte Badenwerk-Hochhaus abzureißen und ein neues Hochhaus einige Meter davon entfernt neu errichten. So bleibt die bekannte Silhouette im Stadtbild bestehen und vielen Menschen wird es möglicherweise gar nicht auffallen, dass das Hochhaus ein Stück nach vorne gerückt ist. Auch die Mitarbeiter*innen des Landratsamtes werden voraussichtlich in einem modernen Gebäude gute Arbeitsbedingungen für ihre wichtige Arbeit vorfinden.

Im Hinblick auf den Punkt 5 der Beschlussvorlage: „Teilflächen im westlichen Teil des Grundstückes können für eine Wohnbebauung zur Verfügung gestellt werden“ komme ich nochmal auf das Thema Sozialer Wohnungsbau zu sprechen, dass ich in diesem Zusammenhang schon auf unserer Sitzung in Östringen angesprochen habe.

Ganzen Beitrag lesen »

Kreisrat Jürgen Creutzmann stimmt weiterhin den Kürzungen im Jugend- und Sozialbereich nicht zu!

27. November 2017  Allgemein, DIE LINKE im Kreistag

Kürzungen des Landkreises im Jugend- und Sozialbereich werden leider sichtbar.

Wortmeldung von Kreisrat Jürgen Creutzmann, Kreistag in Rheinstetten, 23.11.2017:

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

um den Grundauftrag der Jugendhilfe nach dem SGB 8 zu gewähren,

ist meines Erachtens immer noch Förderung seitens  des Landkreises der Jugend- und Familienzentren, der Schulsozialarbeit und der jugendpflegerischen Maßnahmen notwendig.

Ganzen Beitrag lesen »

Gesundheit und Pflege sind keine Waren! Kreistagsrede von Kreisrat Jürgen Creutzmann vom 20.07.2017 in Forst

28. Juli 2017  DIE LINKE im Kreistag

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Gäste, sehr geehrte Betriebsrät*innen, sehr geehrte Frau Jansen, sehr geehrter Herr Prof. Martin,

in der Vorlage zu TOP 3, in dem es um die Kliniken des Landkreises Karlsruhe innerhalb der Regionalen Kliniken Holding GmbH geht,  steht beim Absatz Rahmenbedingungen geschrieben, dass es zu einer temporären Unterfinanzierung, bspw. durch den sog. Mehrmengenabschlag kommen könne. Das hört sich meines Erachtens nicht gut an. Ebenfalls steht geschrieben, dass nach dem 2015 unterzeichneten Krankenhausstrukturgesetz aktuelle Finanzierungshilfen seitens des Bundes vorgesehen sind. Das hört sich besser an und das begrüße ich und damit DIE LINKE hier im Kreistag.

In diesem Zusammenhang ist in der Vorlage aber auch die Rede von Kostensteigerungen – verursacht durch Tarifabschlüsse.

Gute Tarifabschlüsse sind aber meiner Ansicht viel mehr als nur „Kostensteigerungen“!

Gute Tarifabschlüsse garantieren gute Löhne und gute Arbeitsbedingungen und sind daher besonders wichtig für die Kolleg*innen in diesen harten Jobs im Gesundheits- und Pflegebereich.

Ganzen Beitrag lesen »

Keine Kürzungen bei Kindern und Jugendlichen im Landkreis!

31. Januar 2017  Allgemein, DIE LINKE im Kreistag

Haushaltsrede von Jürgen Creutzmann im Kreistag, Lkr. Karlsruhe, 26.01.17, Linkenheim-Hochstetten:

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

als Vertreter der Partei DIE LINKE hier im Kreistag des Landkreises Karlsruhe erscheint mir ein Themenbereich besonders wichtig für die Menschen im Landkreis: Der soziale Bereich.

Nach dem Haushaltsentwurf für das Jahr 2017 sollen Teile der sog. Freiwillgenleistungen, insbesondere bei der Förderung von Kindern und Jugendlichen gestrichen bzw. gekürzt werden.

Ganzen Beitrag lesen »

Kreistagsrede von Jürgen Creutzmann am 24.11.2016 in Karlsdorf-Neuthard

01. Dezember 2016  DIE LINKE im Kreistag

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

DIE LINKE im Kreistag jammert nicht über Flüchtlingskosten, sondern ich möchte mich zunächst bedanken für die größtenteils gute Arbeit, die in den Kommunen und in der Landratsamtsverwaltung beim Thema Flüchtlingsunterbringung geleistet worden ist. Demzufolge werde ich und damit DIE LINKE im Kreistag des Landkreises Karlsruhe der Fortschreibung des Masterplans zustimmen.

Weiter nehme ich aus der Vorlage zur Kenntnis, dass die Zahl der Asylbewerber*innen im Landkreis sinkt. Es steht sinngemäß bei der TOP 4 geschrieben: „Für das laufende Jahr gibt es noch keine offizielle Prognose über die Zahl der zu erwartenden Asylbewerber*innen (…) auch weil die Lage an der EU-Außengrenze nicht verlässlich ist“.

Ja, ist die Lage an der sog. EU-Außengrenze nicht verlässlich.

Ganzen Beitrag lesen »

“Abschiebungen”

26. Juli 2016  DIE LINKE im Kreistag

Wortmeldung Jürgen Creutzmann, DIE LINKE
KT in Karlsbad, 21.05.2015

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Beim heutigen TOP 4 „Unterbringung von Asylbewerbern“, werden wir Kreistagsmitglieder über die Thematik „Ausreise – Abschiebungen“ informiert.

Es steht dort geschrieben, dass im ersten Quartal 165 Personen die Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis verlassen haben, ohne nachfolgend in die Anschlussunterbringung zu wechseln. Aus diesem Personenkreis seien schließlich 30 Personen abgeschoben worden.

Ganzen Beitrag lesen »

Antrag gegen TTIP CETA und TISA

26. Juli 2016  DIE LINKE im Kreistag

Stopp TIPPKreistag, Lkr. Karlsruhe, 26.07.15, Eggenstein-Leopoldshafen

 

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

Im Foyer des Landratsamtes ist aktuell eine sehr inhaltlich erkenntnisreiche und medial anschauliche Ausstellung mit dem Titel 150 Jahre Landkreis Karlsruhe. Als besonders erachte ich hier den Aspekt der 150-jährigen kommunalen Selbstverwaltung.

 

Als noch alleiniger Vertreter der Partei DIE LINKE habe ich in Zusammen mit den Vertreter*innen und Vertretern der Fraktion der GRÜNEN einen eigenen gemeinsamen Antrage bez. der sog Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA eingebracht, um diese abzulehnen.

Ganzen Beitrag lesen »