Karlsruhe-Umland

02. Februar: Auf die Straße gegen den Naziaufmarsch in Karlsruhe

28. Januar 2016  Allgemein, Karlsruhe, Karlsruhe-Umland

Das Antifaschistische Aktionsbündnis Karlsruhe erklärt zum erneuten Naziaufmarsch in Karlsruhe:

2016-Demo-Rostock

Demonstration in Rostock

2016 – Naziaufmärsche in Karlsruhe verhindern!

2016 – Karlsruhe wieder nazifrei!

Sie haben angekündigt: „Widerstand Karlsruhe – Unsere 22. Demo!“, „Berserker Pforzheim dabei“. So sprechen die, die es sich offenbar leisten können, mit der Stadt und ihren Bürgern umzuspringen wie es ihnen beliebt!

Rechte Aufmärsche lediglich beobachten?

Da sind sie sich sicher: Demo für Demo werden sie wieder unter der Flagge der Meinungsfreiheit, wohlbehütet von der Polizei, mit den freundlichen Genehmigungen der Stadt Karlsruhe, ihre rassistische und neonazistische Hetze auf die Straße tragen können. Im Gemeinderat lehnt man sich derweil bequem ganz neutral auf der Gemeinderatsresolution vom 19. Mai 2015 zurück, die in die Verurteilung des rechten Extremismus im selben Atemzug gleich auch noch dessen Gegner mit einbezieht. Man will eben im Gemeinderat das Geschehen auf Karlsruher Straßen auch 2016 wieder aus sicherer, unberührter Äquidistanz, so ganz neutral, lediglich beobachten. Ganzen Beitrag lesen »

Soziale Frage im Mittelpunkt

2016-01-28_Plakat_Rhl-PfWeder der amtierende Ministerpräsident noch sein Herausforderer Guido Wolf (CDU) spreche »über die realen Nöte der Menschen«, kritisierte der Linke-Spitzenkandidat Riexinger jüngst. »Kein Wort über schlecht bezahlte Verkäuferinnen, Pflegekräfte und Erzieherinnen. Kein Wort über die Wohnungsnot in den Städten. Und kein Wort über den Missbrauch von Werkverträgen und über haufenweise grundlos befristete Jobs«, bemängelte Riexinger kürzlich den Inhalt des Fernsehduells zwischen Kretschmann und Wolf. Beiden fehle es außerdem an Empathie für Flüchtlinge. Was Baden-Württemberg als reiches Land brauche, sei hingegen »eine Politik, die die Menschen und ihre Nöte in den Mittelpunkt stellt, eine wirklich soziale Politik«. Aber weder bei Winfried Kretschmann noch bei Guido Wolf seien »auch nur Ansätze einer solchen sozialen Einstellung zu erkennen«, monierte der Linke-Vorsitzende weiter.

weiterlesen:

https://www.jungewelt.de/2016/01-27/082.php

2016-01-27_Pfinztal-GesundheitsveranstaltungVeranstaltung

in Berghausen

27. Januar

20 Uhr

Sportgaststätte FC Victoria

Brunnenstr. 4, Pfinztal

OXFAM schlägt Alarm! In Davos tagen die Verantwortlichen

SteuerfluechtlingUnsere Karlsruher LandtagskandidatInnen Sabine Skubsch und Michel Brandt rufen zu Unterstützung der Kampagne “Für eine gerechte Welt ohne Armut” auf:

Oxfam Deutschland – Für eine gerechte Welt ohne Armut führt eine Unterschriftenkampagne gegen die soziale Armut und die Verschiebung der Gewinne großer Konzerne in Steueroasen durch:

pp-down Hier kann unterschrieben werden 

Die Unterschriften, die in der ganzen Welt gesammelt werden, sollen auf der Generalversammlung der Vereinten Nationen im September überreicht werden.

Soziale Ungleichheit hat einen neuen Höchststand erreicht: Die reichsten 62 Personen besitzen mehr Vermögen als die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung zusammengenommen.
Dieses Geld wird dringend für Investitionen in Bildung und Gesundheit benötigt! Bildung und Gesundheit sind entscheidende Triebfedern zur Überwindung von Ungleichheit und Armut. Ganzen Beitrag lesen »

Bruchsal 23. Februar: Veranstaltung mit Gökay Akbulut

2016-02-23_Bruchsal-mit-Goekay-AkbulutAm 13. März DIE LINKE wählen!

Menschen vor Profite!

Stoppt Krieg und Terror in Syrien, in der Türkei und überall!

Dabei sprechen unsere Spitzenkandidatin Gökay Akbulut und unserer Bruchsaler Landtagskandidat Heinz-Peter Schwertges.

Dienstag, 23. Februar, um 19 Uhr im Alevitischen Kulturverein in der Kinzigstr. 10 in Bruchsal

 

 

2016-01-21-Flyer-Frieden-schaffen-ohne-WaffenVeranstaltung

Donnerstag, 21. Januar

in Ettlingen

Karl-Still-Haus

2016-01-25_Bildungsveranstaltung

Veranstaltung

Montag, 25. Januar 2016

19 Uhr

DGB-Haus Karlsruhe

Ettlingerstr. 3a

Erfolgreiche Veranstaltung mit Bernd Riexinger zum Wahlkampfauftakt

2015-12-09_Wahlkampfauftakt01Am 09. Dezember besuchten unsere Wahlkampfauftaktveranstaltung in der Gaststätte Walhalla 100 interessierte ZuhörerInnen.

In engagierten Reden stellten unsere LandtagskandidatInnen Sabine Skubsch (Karlsruhe-West) und Jürgen Creutzmann (Ettlingen) ihre Ziele für eine erfolgreiche Opposition im baden-württembergischen Landtag vor. Für Michel Brandt (Karlsruhe-Ost), der leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte, verlasen Katarina und Jonas seine Rede. Ganzen Beitrag lesen »

09.12.2015 Wahlkampfauftakt in Karlsruhe

2015-12-09-ltw16-auftakt-ka-riexinger2015-11-21_Landesparteitag-01Am Mittwoch, den 09.12.2015, findet ab 20 Uhr der Wahlkampfauftakt des Kreisverbandes DIE LINKE Karlsruhe zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg im März 2016 statt.

Hauptredner wird der Parteivorsitzende und Spitzenkandidat Bernd Riexinger sein. Unsere KandidatInnen Michel Brandt (Karlsruhe I), Sabine Skubsch (Karlsruhe II), Heinz-Peter Schwertges (Bruchsal), Valeri Kalaschnikow (Bretten) und Jürgen Creutzmann (Ettlingen) werden sich vorstellen. Im Mittelpunkt werden die sozialen Belange der Menschen aus Karlsruhe Stadt und Landkreis stehen.

DIE LINKE stellt Aktionsplan gegen Armut und soziale Ausgrenzung vor

LTW2016-spitzenduo_16

Unser Spitzenduo: Bernd Riexinger und Gökay Akbulut

Bernd Riexinger, Spitzenkandidat und Parteivorsitzender der LINKEN:

“Armut ist für die Landesregierung kein wirkliches Problem. Doch das ist unmenschlich, das darf so nicht weitergehen. Sozialministerin Altpeter muss jetzt aktiv werden gegen Armut, gegen Kinderarmut und gegen soziale Ausgrenzung. Sie wäre gut beraten, mit unserem Aktionsplan zu beginnen, um Armut in unserem reichen Land wirksam zu bekämpfen.” Ganzen Beitrag lesen »