Karlsruhe

Stimmt am Sonntag für DIE LINKE

21. September 2017  Allgemein, Karlsruhe

Am Sonntag wählen gehen!

Auf dem linken Bild der Karlsruher-Stadt Stimmzettel. An der Position 6 der Direktkandidaten (Erststimme) und der Landeslisten (Zweitstimme) stehen Michel Brandt und DIE LINKE Landesliste. Wir hoffen auf eure Stimmen für DIE LINKE! Entscheidend für den Einzug unserer Kandidaten in den Bundestag ist die Zweitstimme. Von eurer Zweitstimme hängt es ab, ob Michel Brandt für Karlsruhe in den Bundestag kommt. Michel hat den Platz 6 auf der Landesliste DIE LINKE Baden-Württemberg.

 

LINKE im Karlsruher Gemeinderat kritisieren die vorübergehende Abmeldung einer Notaufnahme wegen Personalmangel

19. September 2017  Allgemein, Gemeinderat, Karlsruhe

„Wenn eine Notaufnahme plötzlich für eine Nacht abgemeldet wird, scheinen uns die Risiken doch erheblich“, nehmen Stadträtin Sabine Zürn und Stadtrat Niko Fostiropoulos Stellung zu entsprechenden Medienberichten. „Schon alleine deshalb, weil Rettungswagen unvermittelt lange Wege fahren müssen.“
Betroffen mache auch, dass es sich offensichtlich nicht um einen Einzelfall handele, sondern schon mehrere Kliniken im Raum Karlsruhe die Aufnahme von Patienten wegen Personalmangels zeitweise gestoppt hätten. „Der reine Verweis auf Personalmangel greift hier zu kurz. Insgesamt ist das Krankenhaussystem von Seiten des Staates unterfinanziert. Die Personalstellenschlüssel reichen nicht aus und führen zu unzumutbaren Arbeitsbedingungen. Bei privaten Krankenhäusern kommen noch Renditeerwartungen hinzu. Letztlich ist es nicht überraschend, dass sich dann nur schwer hochqualifiziertes Personal finden lässt. Wir werden uns bei der Stadt erkundigen, wie die Notfallaufnahme insgesamt in Karlsruhe organisiert ist und wie gesichert ist, dass Notfälle den kürzesten und schnellsten Weg in eine Notaufnahme finden“, schließen Zürn und Fostiropoulos ihre Stellungnahme ab.

Am 24. September DIE LINKE wählen. Zweitstimme entscheidet!

14. September 2017  Allgemein, Karlsruhe

DIE LINKE-Truck am Montag, 11.09., auf dem Stephanplatz: Kundgebung mit Janine Wissler, Karin Binder, Tuğba Öztürk und Michel Brandt und Musik von “Ohne festen Wohnsitz”

08. September 2017  Allgemein, Karlsruhe, Karlsruhe-Umland

Montag, 11.09.2017

Stephanplatz

17 – 19 Uhr

Auftreten werden die Vorsitzende der hessischen Linksfraktion und stv. Parteivorsitzende Janine Wissler, MdB Karin Binder, die Abgeordnete der türkischen Partei HDP aus der Karlsruher Partnerstadt Van Tuğba Hezer Öztürk und der Karlsruher Kandidat Michel Brandt. Musik gibt es von “Ohne festen Wohnsitz” (OFW). Am Tag der Wohnungslosen stellt DIE LINKE ihr Programm für eine soziale Wende vor.

Dietmar Bartsch kommt

30. August 2017  Allgemein, Karlsruhe

Mittwoch 06. September

Karlsruhe-Innenstadt

Kirchplatz St. Stephan

Ecke Herrrenstr./Erbprizenstr.

16:00 – 17:00 Uhr

Großer Andrang bei Sabine Leidig zur umweltgerechten Verkehrspolitik für alle

30. August 2017  Allgemein, Karlsruhe, Karlsruhe-Umland

Die verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion MdB Sabine Leidig stellte am Montag im mit ZuhörerInnen gut gefülltem Café Cielo in Durlach die Verkehrspolitik der LINKEN vor. Ohne eine Umkehr von der völlig auf das Auto und den Schwerverkehr auf der Straße ausgerichteten Verkehrssektor werden sich Lebensqualität, Gesundheit und Umweltzerstörung nicht aufhalten lassen, so die frühere Karlsruher DGB-Vorsitzende. Verkehr ist ein wihtiger Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Der Ausbau des Öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs und gute Anbindung aller Kommunen an den Nahverkehr sind Voraussetzung für den Umbau zu gerechten Verkehrsverhältnissen. Es war eine spannende Veranstaltung.

Demokratie und Teilhabe – Arme Menschen werden in Karlsruhe immer mehr abgehängt

04. August 2017  Allgemein, Gemeinderat, Karlsruhe

Es scheint unglaublich. Die Stadt Karlsruhe erhebt Daten über Daten, hat aber anscheinend keine Informationen über die Bildungschancen der Kinder, die Leistungen aus Hartz IV beziehen, oder über die Wohnungsnot von Alleinerziehenden. Der Stadtrat Niko Fostiropoulos bezieht dazu Stellung:

Rund 13 Prozent aller Kinder in Karlsruhe unter 15 Jahren beziehen Hartz-IV-Leistungen. Hart-IV ist Armut. Wir haben bei der Stadt nach den Bildungskarrieren dieser Kinder gefragt. Dazu hat die Stadt keine auswertbaren Daten, was uns nicht wirklich überrascht hat. In einer weiteren Anfrage wollten wir näheres über die Wohnsituation von Alleinerziehenden wissen. Ganzen Beitrag lesen »

Karlsruhe: Prekäre Beschäftigungsverhältnisse auf dem Vormarsch

27. Juli 2017  Allgemein, Karlsruhe

Da haben CDU, SPD und GRÜNE ganze Arbeit geleistet: In einer aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung, welche die Entwicklung des Karlsruher Arbeitsmarktes seit dem Jahr 2003 untersucht, wurde festgestellt, dass der Anteil an Minijobbern, Leih- sowie Teilzeitarbeitern um 8 Prozentpunkte von 31 auf 39 Prozent und die Anzahl der Teilbeschäftigten um 72% von 48.400 Menschen auf 83.300 angestiegen ist.

Michel Brandt, Bundestagskandidat der LINKEN in Karlsruhe, kritisiert diese Entwicklung: “In Karlsruhe erleben wir die realen Auswirkungen der Agenda 2010 der damaligen Bundesregierung aus SPD und Grünen. Ganzen Beitrag lesen »

Das Diesel-Kartell: Millionenfacher Betrug an Verbrauchern

27. Juli 2017  Allgemein, Karlsruhe

In Deutschland zieht der Abgasskandal immer größere Bahnen. Mittlerweile ist durch einen Spiegel-Artikel bekannt: Die Autobauer VW, Audi, Porsch, BMW und Daimler Benz haben sich zu einem Kartell zusammengeschlossen, haben illegale Wettbewerbsabsprachen getroffen.

Michel Brandt, Bundestagskandidat der LINKEN in Karlsruhe, zum Auto-und Diesel-Kartell in Deutschland: “Der Abgasskandal stößt damit in eine neue Dimension vor. Ganzen Beitrag lesen »

LINKE im Karlsruher Gemeinderat fordert Abschaffung des Eintrittspreises für das FEST

21. Juli 2017  Allgemein, Karlsruhe

 „Mit der geplanten Verdoppelung des Ticketpreises für das FEST werden die Besucher/innen in die Haushalts-konsolidierung hineingezwungen – Das FEST soll ein Event unter dem Motto Eintritt frei für Alle sein“

 „Mit der Verdopplung des Ticketpreises auf 10 EURO ab 2018 spart die Stadt den bisherigen Zuschuss von 140.000 EURO für das FEST ein. Die Besucher/innen des FESTES werden mit herangezogen Finanzlöcher zu stopfen, Ganzen Beitrag lesen »