Wahlkreis Bruchsal

+++ ENDSPURT +++ AM 13. MÄRZ DIE LINKE WÄHLEN +++

LTW-16-Event01

Jetzt kommt’s drauf an – Mit euch können wir es in den Landtag schaffen!

LTW-16-Event02kDie letzten Umfragen der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des ZDF als auch bei der Umfrage von Infratest dimap für die ARD sehen DIE LINKE aktuell bei 4 bis 4,3 %.
Betrachtet man die Umfragewerte der letzten Wochen, kann man bei allen Parteien Schwankungen von 2, 3 oder 4 % beobachten. 2 % nach oben ist auf jeden Fall für DIE LINKE drin. Wenn jede und jeder von euch eine oder einen (Nachbarn, Oma, Papa, Freundin, Kollege) anspricht, der oder die noch schwankt, ob es sich lohnt zur Wahl zu gehen, dann klappt es! Nit der LINKEN im Landtag bekommt Bden-Württemberg ein anderes Gesicht!

Sind Sie käuflich? Die Zahlen des Tages!

LTW16-event07kHat Ihnen schon mal ein Hedgefondsmanager 300.000 Euro geschenkt? Der ehemalige Deutsche Bank Direktor J. Wermuth hat diese Summe den GRÜNEN in Baden-Württemberg als Finanzspritze im Wahlkampf gegeben. Winfried Kretschmann strich das Geld ein – dabei fordern Grüne und SPD, Spenden bei 100.000 Euro pro Jahr zu deckeln!

Jedenfalls fanden Grüne und SPD das noch nach der letzten Bundestagswahl, als die Familie Quandt (BMW-Großaktionäre) 690.000 Euro an die CDU überwies. Wer Obergrenzen für Großspenden fordert und zugleich 410.000 Euro von Finanzhaien und Rüstungsindustrie annimmt, hat so viel moralische Integrität wie eine Schwingtür. Erst kürzlich hatte der Arbeitgeberverband Südwest Metall, dem etliche Rüstungskonzerne angehören, den Grünen 110.000 Euro Wahlkampfhilfe gesichert. Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE wäre mit 5,5% im Landtag – denn dort werden wir gebraucht!

“Kommt Linke doch in den Landtag?” fragt nun auch die heutige BNN.
Aber klar doch. Die LINKE kommt in den Landtag.

Hier geht es zur aktuellen Umfrage der Schwäbischen Zeitung.

2016-02-12_Schwaebische-Ztg-Umfrage

Bernd Riexinger, Parteivorsitzender der LINKEN und Spitzenkandidat bei der Landtagswahl, kommentiert die neuen Umfragewerte der Schwäbischen Zeitung zur Landtagswahl in Baden-Württemberg: Ganzen Beitrag lesen »

GEW-Mitgliederzeitung b&w: Austausch mit der Linkspartei

2012-02-GEW_BuW-DoroMoritz-Sabine-Bernd-

aus der Mitgliederzeitung der GEW Baden-Württemberg b&w 01-02/2016

“Hungerstreik im Alevitischen Kulturverein in Bruchsal”

2016-02-Bruchsal06

Die BNN berichtet über den Hungerstreik im Alevitischen Kulturveein

Aus Protest gegen den Krieg, den der türkische Staat seit Monaten gegen die kurdische Zivilbevölkerung führt, wird dort ein befristeter Hungerstreik durchgeführt. Unser Landtagskandidat in Bruchsal der Partei DIE LINKE Heinz-Peter Schwertges hat sich dem Hungerstreik befristet anschlossen. Die LandtagskandidatInnen Sabine Skubsch aus Karlsruhe, Valeri Kalaschnikow aus Bretten und Jürgen Creutzmann aus Ettlingen besuchten gestern den Hungerstreik und demonstrierten Solidarität. Ganzen Beitrag lesen »

Veranstaltungen in Bruchsal 23.02. zu den Landtagswahlen

2016-02-23_Bruchsal-Goekay-Veranstaltung-k

23.02. um 19:00 Uhr:

Bruchsal DIE LINKE

Veranstaltung

“Menschen vor Profite! Stoppt Krieg und Terror in Syrien, in der Türkei und überall”

mit unserer

Spitzenkandidatin Gökay Akbulut

und Heinz-Peter Schwertges,

Alevitischer Verein Bruchsal, Kinzigstr. 10

LINKE-Sprecher für die Energiewende MdB Hubertus Zdebel ist am 12.02. in Philippsburg

2016-02-12_Philippsburg-kZum Anlass der fünfjährigen Fukushima Atomkatastrophe lädt DIE LINKE Bruchsal

am 12. Februar um 19 Uhr nach Philippsburg ins Gästehaus Rotes Tor in die Rote-Tor-Straße 52 ein.

Als Gast wird der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel, Sprecher für Atomausstieg der Linksfraktion und Mitglied in der „Endlager-Kommission“ des Bundestages sowie Landtagskandidat Heinz-Peter Schwertges zum „Zwischenlager“, dessen Erweiterung in Philippsburg und den Abriss der Atommeiler informieren und über die ökologischen Forderungen der Linken diskutieren.

Auch der geplante Netzausbau und der „Monster“-Konverter für Philippsburg werden kritisch hinterfragt und für es wird für die „Bürgerenergiewende“ geworben.

 

Jan van Aken am 16.02. in Bretten

2016-02-16_Bruchsal-vanAken-Veranstaltung-kDer bekannte bundesdeutsche Politiker und Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE Jan van Aken kommt zu einer Wahlkampfveranstaltung des Ortsverbandes der Partei DIE LINKE nach Bretten.Er wird am

16.02.2016 um 19.00Uhr in der Pizzaria Ristorante am Simmelturm Georg -Wörnerstraße Withumanlage 7

über Fluchtursachen,Waffenexporte und ungerechten Weltwirtschaftshandel referieren.Darüber hinaus wird es auch über die aktuelle Flüchtlingsproblematik gehen.Unser Wahlkreiskandidat Valeri Kalaschnikow wird an dieser Veranstaltung ebenso teilnehmen und sich vorstellen.Auch für DIE LINKE in Bretten ist somit die heiße Phase des Wahlkampfes eingeläutet .Der Ortsverband ist außerdem in den nächsten zwei Samstagen ,also 06.02.2016 und 13.02 am Marktplatz in Bretten anzutreffen.Auch aktuelle Wahlkampf-, Informationsmaterial ist dort verfügbar.Die Eine oder Andere Überraschungs- und Geschenkartikel,sollte man sich dort nicht entgehen lassen.Aber viel wichtiger sind selbstverständlich die inhaltlich anspruchsvollen ,politischen Diskussionen die auf Einen dort warten.
Alle Brettener Bürger und darüber hinaus sind herzlich eingeladen.

Bernd Riexinger: Keine Unterstützung des Erdoganregimes

2016-LTW-Goekay-BerndBernd Riexinger, Parteivorsitzende der LINKEN und Spitzenkandidat bei der Landtagswahl hat sich heute gegen die Unterstützung des Erdoganregimes ausgesprochen:
“Keine schmutzigen Deals mit Erdogan. Jedes Finanzversprechen für die Türkei muss an klare Bedingungen geknüpft sein: jeder Euro muss zur Versorgung und Unterbringung der Geflüchteten verwendet werden. Weder darf deutsches Geld in die Militarisierung der türkischen Außengrenzen, noch in die Aufrüstung der türkischen Armee fließen. Ganzen Beitrag lesen »