Demonstration am 18.06.2016 gegen die Sparmaßnahmen in Karlsruhe

2016-06-16_spartseuch_sw-kDer Stadtverband DIE LINKE. Karlsruhe unterstützt die Demonstration, zu der AKT (aktion kollektiv theatral) und ein breites Bündnis der betroffenen Einrichtungen am 18. Juni in Karlsruhe ab 12:30 Uhr auf dem Marktplatz aufrufen.

Das geplante Sparpaket mit Einsparungen im Sozial- und Kulturbereich sowie der öffentlichen Daseinsvorsorge trifft besonders die sozial Schwachen in Karlsruhe und führt zu Arbeitsplatzabbau. Stattdessen planen Stadt und Gemeinderat Groß- und Vorzeigeprojekte. Nur die beiden LINKEN-Gemeinderäte Sabine Zürn und Niko Fostiropoulos haben mit ihrer Ablehnung der Sparmaßnahmen die wesentliche Aufgabe von Gemeinderäten wahrgenommen. Nur mit Geldern für die öffentliche Daseinsvorsorge, den sozialen Ausgleich und die kulturelle Vielfalt kann gegen eine weitere Spaltung zwischen Arm und Reich verhindert werden.