Die AfD Karlsruhe betreibt falsches Spiel

18. Mai 2017  Allgemein, Karlsruhe

Die AfD Karlsruhe hat in einer am 18.05. veröffentlichten Pressemitteilung bedauert, dass Durlach im Rahmen des “Tags der deutschen Zukunft” als Ort für rechtsextreme Positionen missbraucht wird. Dazu der Karlsruher Bundestagskandidat der LINKEN Michel Brandt: “Die AfD Karlsruhe täuscht bewußt die Bevölkerung. Auf ihren Veranstaltungen sind zahlreiche lokale Neonazis als anwesend, die trotz Hinweisen anderer Besucher geduldet werden. Die AfD Ettlingen ruft regelmäßig zur Teilnahme an den rechtsextremen Aufmärschen von “Karlsruhe wehrt sich” auf. Auf deren Kundgebungen wurde schon die Rückkehr zum Nationalsozialismus gefordert.” Michel Brandt weiter: “Sowohl auf Bundes- als auch Landesebene wird von führenden Vertretern der AfD ein völkisches Denken verbreitet, der Holocaust relativiert und regelmäßig gegen Andersdenkende gehetzt. Die AfD und die am 3. Juni aufmarschierenden Neonazis sind letztendlich Brüder im Geiste.”