Die Beschäftigten im kommunalen ÖPNV haben mehr verdient

17. September 2020  Allgemein

DIE LINKE. Baden-Württemberg solidarisiert sich mit den rund 6.400 Beschäftigten im kommunalen öffentlichen Nahverkehr und ruft zur Beteiligung am 18.09. zum bundesweiten Aktionstag für guten ÖPNV auf. Diesen Freitag startet die Aktionswoche zur Verkehrswende und Klimaschutz, die am 25.09. mit dem globalen Klimastreik von Fridays for Future einen Höhepunkt erreichen wird.

Heidi Scharf, Mitglied im geschäftsführenden Landesvorstand der LINKEN in Baden-Württemberg, erklärt dazu: „Wir unterstützen die Forderungen der Gewerkschaft ver.di: Die Beschäftigten im kommunalen ÖPNV haben mehr verdient. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Klimaschutz. Guter öffentlicher Nahverkehr erhöht darüber hinaus die Lebensqualität vieler Menschen. Er ist eine zentrale öffentliche Aufgabe, die gute Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt verdient.“