Heinz-Peter Schwertges: “Radikal. Sozial. Öko. Baden-Württemberg muss umfairteilen.”

geb. 1959
Landschaftsgärtner
Verheiratete, zwei erwachsene Töchter
Kandidat im Wahlkreis 30 Bretten
Gewerkschaft ver.di, DIE LINKE, intensives Engagement in der Friedens- , Umwelt– und Anti-Atom-Bewegung, leidenschaftlicher (Ultra-)Marathonläufer, engagierter Hobby-Winzer mit eigenem Riesling-Weinberg

heinz-peter.schwertges@dielinke-ka.de

„Ein sozial-ökologischer Umbau erfordert Schritte zu einer demokratischen Vergesellschaftung. Die Energiewirtschaft muss kommunalisiert werden. Das bedeutet Teilhabe der Bürger*innen. Nur so kann eine sichere, umweltfreundliche, unabhängige und für alle bezahlbare Energieversorgung entstehen.“

Meine Themenschwerpunkte sind:

  • bezahlbarer und attraktiver ÖPNV für alle, mein Ziel ist der kostenfreie und gut getaktete Nahverkehr
  • Einführung eines generellen Mietendeckels
  • kommunaler, sozialer Wohnungsbau statt Privatisierung
  • für eine kostenfreie Schule, in der alle bis zur 10. Klasse gemeinsam lernen, damit alle gleiche Bildungschancen haben, unabhängig von ihrer sozialen Lage und Herkunft
  • gegen niedrige Löhne, Befristungen, Scheinselbständigkeit und Leiharbeit
  • für eine sozial-ökologische Energiewende: regional, dezentral, regenerativ und das in Bürger*innen– und Gemeindehand, mit Genossenschaften und Gemeindewerken statt einer weiteren Zentralisierung der Energiewirtschaft in der Hand weniger Konzerne
  • Aufstehen gegen Rechts, Rassismus und Hetze
  • kein Mensch ist illegal