“Hungerstreik im Alevitischen Kulturverein in Bruchsal”

2016-02-Bruchsal06

Die BNN berichtet über den Hungerstreik im Alevitischen Kulturveein

Aus Protest gegen den Krieg, den der türkische Staat seit Monaten gegen die kurdische Zivilbevölkerung führt, wird dort ein befristeter Hungerstreik durchgeführt. Unser Landtagskandidat in Bruchsal der Partei DIE LINKE Heinz-Peter Schwertges hat sich dem Hungerstreik befristet anschlossen. Die LandtagskandidatInnen Sabine Skubsch aus Karlsruhe, Valeri Kalaschnikow aus Bretten und Jürgen Creutzmann aus Ettlingen besuchten gestern den Hungerstreik und demonstrierten Solidarität.

2016-02-06_Bruchsal042016-02-06_Bruchsal02k„Wenn auch die Bundeskanzlerin mittlerweile fordert, dass Fluchtursachen bekämpft werden müssen, um einen weiteren Exodus von Menschen aus Syrien und dem Irak zu stoppen, so sollte der Fokus auf das Kriegsgeschehen in den türkischen Kurdengebieten gerichtet werden, wo neues Flüchtlingselend erzeugt wird“, so Schwertges in seiner Pressemitteilung.

Besonders erzürnt ihn die opportunistische Haltung der Bundesregierung und der EU, die die Erdogan-Regierung unterstützt und mit Geldgeschenken belohnt, in der Hoffnung, dass die Türkei weniger Flüchtlinge nach Europa lässt. „Diese unmenschliche Politik erfordert konsequenten zivilen Widerstand“, so Schwertges weiter, „deshalb unterstütze ich meine kurdischen Kolleg*innen bei ihrem Hungerstreik mit Leidenschaft!“