Kreisparteitag von DIE LINKE Karlsruhe läutet Verkehrswende-Kampagne ein

14. März 2022  Allgemein

Am Sonntag, 13.03.2022 traf sich der Kreisverband von DIE LINKE Karlsruhe zu ihrem Frühlings-Kreisparteitag. Der Tag war ein voller Erfolg mit einem inhaltlichen Rahmenprogramm zur sozial-ökologischen Verkehrswende, einer Generaldebatte zum Ukraine-Krieg und gegen die Aufrüstungspolitik der Bundesregierung sowie der Wahl von engagierten Delegierten für den Landesparteitag und Landesausschuss. Grußworte gab es u.a. von ver.di, dem DGB und dem Studierendenverband Die Linke.SDS.

Der Parteitag entschied als Kreisverband eine Kampagne zum kostenfreien Nahverkehr in Karlsruhe Stadt und Landkreis zu starten. DIE LINKE Karlsruhe macht damit klar, dass sie auch ohne Karlsruher Bundestagsmandat eine aktive Rolle im gesellschaftlichen Diskurs einnehmen wird.

Michel Brandt, Kreissprecher von DIE LINKE Karlsruhe betont: „An unserem Kreisparteitag machen wir mit unserer Verkehrswende-Kampagne einen weiteren Schritt Richtung sozial gerechtem Klimaschutz. Denn die Ampel-Regierung versagt dabei verheerend. Als Partei haben wir gezeigt, dass DIE LINKE Karlsruhe eine engagierte Mitgliederpartei ist, die bereit ist gesellschaftliche Auseinandersetzungen zu führen und sich weiterhin für soziale Gerechtigkeit stark macht. Wir bedanken uns bei allen, die dabei mit uns aktiv sind.“

Bei der Generaldebatte verurteilten die Redner*innen den imperialistischen Angriffskrieg Putins auf das Schärfste, wiesen aber auch darauf hin, daß allen Geflüchteten humanitäre Hilfe zukommen muss. Deutliche Kritik an der Bundesregierung wurde laut, als es um die Aufrüstung der Bundeswehr ging. Waffen schaffen keinen Frieden, da waren sich die Anwesenden einig. Dieses Geld wird stattdessen dringend für soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz benötigt.