LINKE im Gemeinderat: Innenstadt Ost – Sanierungsprogramm – Verdrängungseffekte?

08. November 2017  Allgemein, Gemeinderat

Die Innenstadt Ost steht vor einem großen kommunalen Sanierungsprogramm. Dieses ist zweifellos erforderlich. Dabei sehen die LINKEN-Gemeinderäte auch die Gefahr der Verdrängung oder Vertreibung weniger finanzstarker Haushalte. Deshalb stellen sie folgende Anfrage:

„Wie will die Stadt beim derzeitigen Wohnungsmangel verhindern, dass es angesichts des festgestellten hohen Bedarfs an Sanierung und Neuordnung in der Innenstadt Ost zu sozialen Verdrängungseffekten (Gentrifizierung) kommt von

1. Einem hohen Anteil von Bewohner/innen, die meist in Ein- oder 2-Personenhaushalten leben, höheren Jahrgangs sind und über eher bescheidene Einkünfte verfügen?

2. Einem vergleichsweise hohen Anteil von Haushalten, die SGB II beziehen, davon ein großer Anteil Alleinerziehende und Haushalte mit Kindern?

3. Einem relativ hohen Anteil von Bewohner/innen, die wirtschaftlich etwa so einzuordnen sind, dass sie das derzeitige Mietniveau (vor allem wenn es sich um Familien handelt) noch gut verkraften können, aber massiveren Mietsteigerungen nicht mehr gewachsen sein werden?”

Hier geht es zur Internetseite der LINKEN im Karlsruher Gemeinderat