Michel Brandt ruft zu den Protesten des Antifaschistischen Aktionsbündnis Karlsruhe am 9.9. um 18 Uhr an der Karlsburg in Durlach auf

08. September 2021  Allgemein
Michel Brandt, Karlsruher Bundestagsabgeordneter und Obmann der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, ruft zu den Protesten des Antifaschistischen Aktionsbündnis Karlsruhe am Donnerstag den 9.9. um 18 Uhr in Durlach an der Karlsburg gegen die AfD-Veranstaltung mit Beatrix von Storch auf.
„Ich unterstütze die Proteste des Antifaschistischen Aktionsbündnis Karlsruhe gegen die AfD-Veranstaltung. Mit Beatrix von Storch kommt eine Anhängerin des rechtskonservativen Flügels der AfD nach Karlsruhe, die auch vor Forderungen nach Schusswaffeneinsatz gegen schutzsuchende Frauen und Kinder an den Grenzen nicht zurückschreckt. Auch deshalb begrüße ich die Gegenproteste des Antifaschistischen Aktionsbündnis Karlsruhe in dem neben der LINKEN auch zivilgesellschaftliche Initiativen wie die Seebrücke oder die Naturfreunde mitarbeiten.

In den letzten Jahre hat die AfD in und außerhalb der Parlamente mit menschenfeindlichen und teils faschistischen Aussagen immer wieder klar gezeigt, dass sie einer sozialen und solidarischen Gesellschaft konträr entgegensteht. Diese Aussagen und diese Verschiebung des Diskurses dürfen nicht zur Normalität werden. Umso wichtiger sind starke Gegenproteste, die deutlich machen: In unserer Gesellschaft ist kein Platz für Faschismus und Rassismus, nicht in Durlach und auch sonst nirgendwo.”