Michel Brandt zieht in Karlsruhe für DIE LINKE in den Bundestag ein

26. September 2017  Allgemein

Die Karlsruher LINKE freut sich über den Einzug von ihrem Kandidaten Michel Brandt in den Bundestag. DIE LINKE hat im Wahlkreis Karlsruhe 9,6 % der Zweitstimmen erreicht und wurde von 15.376 Menschen gewählt. Landesweit erzielte DIE LINKE 6,4 % und ist mit sechs Abgeordneten in Berlin vertreten. Alle Wählerinnen und Wählern, allen Wahlkämpferinen und Wahlkämpfern, allen Unterstützerinnen und Unterstützern danken wir dafür.

Wir danken auch Klaus Huska und Werner Zieger, die im Wahlkreis Karlsruhe-Land 5,5 % und Bruchsal-Schwetzingen 5,7 % der Zweitstimmen erhielten.

Leider ist die rechtsextreme AfD ebenfalls in den Bundestag eingezogen. Michel Brandt erklärt dazu: “Wir haben im Wahlkampf die nationalistischen und rechtsextremen Positionen der AfD bekämpft. Das werden wir auch im Bundestag tun und mit unserer Oppositionspolitik für eine soziale und gerechte Zukunft streiten. Mit der AfD zieht eine Verrohung des politischen Diskurses in den Bundestag ein.”

Zu seinem Wahlerfolg sagt Michel Brandt: “Unsere Politik für Frieden und soziale Gerechtigkeit hat sowohl in Karlsruhe als auch im ganzen Land Unterstützung gefunden. Dafür möchte ich mich bei den WählerInnen herzlich bedanken.”