Morgen im Gemeinderat: Karlsruhe zum sicheren Hafen für Flüchtlinge machen

25. Februar 2019  Allgemein

Heute, am 25.02.19, hat das Seebrücke-Aktionsbündnis die gesammelten Postkarten an den Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup übergeben. Trotz anfänglicher Skepsis unterstützt er mittlerweile die Forderung, Karlsruhe zum sicheren Hafen zu machen. Über den Antrag dazu wird morgen im Gemeinderat entschieden.

Morgen wird im Karlsruher Gemeinderat der gemeinsame Antrag von LINKE, Kult, SPD und Grünen “Karlsruhe zum sicheren Hafen machen” verhandelt. Seit Sommer kämpft das internationale Bündnis Seebrücke für sichere Häfen in Deutschland und Europa. Das bedeutet, sie fordern Städte dazu auf, der Regierung mitzuteilen, dass sie gerettete Menschen aus dem Mittelmeer aufnehmen wollen. So soll Druck, insbesondere auf Innenminister Seehofer, gemacht werden, diese Menschen auf zu nehmen.

Die Städte, die dann den Titel “sicherer Hafen” tragen, verpflichten sich die Geretteten aufzunehmen und ihnen eine Perspektive frei und in Sicherheit leben zu können, zu bieten. Vielen Dank an unsere Freund*innen von dem Seebrücke Aktionsbündnis Karlsruhe, für ihren Einsatz. Ohne eure Demos, Aktionen und Veranstaltungen wäre dieser Antrag nicht zustande gekommen.

DIE LINKE fordert unabhängig davon, dass sie die Forderungen der Seebrücke unterstützt, eine staatlich organisierte, zivile Seenotrettung, um das Sterben im Mittelmeer zu beenden.