Sabine Skubsch, Kandidatin für den Wahlkreis Karlsruhe II, stellt sich vor

24. Juni 2015  Wahlkreis Karlsruhe II

Sabine Skubsch ist von Beruf Lehrerin und Vorsitzende des Konzernbetriebsrates eines großen Sozial– und Bildungsträgers:

Ich kämpfe als erfahrene Gewerkschafterin gegen niedrige Löhne sowie Befristungen, Leiharbeit und Scheinselbständigkeit.
Es kann nicht sein, dass Menschen, die ihr ganzes Leben gearbeitet haben, nicht von ihrer Rente leben können.
Es ist im höchsten Grade unsozial, wenn die Beschäftigten ihr Leben nicht planen können, weil sie durch Befristungen und Leiharbeit ständig geheuert und gefeuert werden können.

Als Lehrerin setze ich mich für eine kostenfreie Schule ein, in der alle bis zur 10. Klasse gemeinsam lernen,  damit alle gleiche Bildungschancen haben unabhängig von ihrer sozialen Lage und ihrer Herkunft.

Damit wir Geld haben für Investitionen in mehr Bildung und Soziales, Pflege und Gesundheit, in bessere öffentliche Infrastruktur, sozialen Wohnungsbau und die Energiewende,
muss die Landespolitik:
Umfairteilen! D.h. übergroßer Reichtum muss besteuert werden!