Sabine Skubsch und Michel Brandt ziehen für DIE LINKE in den Landtagswahlkampf in Karlsruhe

Am Samstag, 20.06.15, wurden im Großen Saal des Gewerkschaftshauses bei einer gut besuchten Mitgliederversammlung der Partei DIE LINKE Sabine Skubsch und Michel Brandt als Kandidaten für die Landtagswahl 2016 nominiert. Mit überzeugenden Mehrheiten konnten sich beide KandidatInnen bereits im 1.Wahlgang von ihren MitbewerberInnen absetzen.

Somit zieht DIE LINKE im Wahlkreis 28, Karlsruhe II, mit einer erfahrenen Gewerkschafterin, Sabine Skubsch (57 Jahre), Lehrerin und Vorsitzende des Konzernbetriebsrates eines großen Bildungsträgers, in den Wahlkampf gegen prekäre Arbeits- und Lebensverhältnisse auch mit bildungs- und migrationspolitischen Themen.

Im Wahlkreis 27, Karlsruhe I, steht mit dem Schauspieler Michel Brandt (25 Jahre), ein junger Aktivist für DIE LINKE mit Themen wie Flüchtlingspolitik, Antifaschismus, Kultur und gegen die sog. Freihandelsabkommen wie CETA, TTIP und TISA.

Nach der Ankündigung von Bernd Riexinger, Parteivorsitzender DIE LINKE, und Gökay Akbulut, LINKE Stadträtin in Mannheim, als Spitzenkandidaten für die Landtagswahl zur Verfügung zu stehen, sieht auch der Kreisverband Karlsruhe gute Chancen für den Einzug in den Landtag.