Solidarisch in der Corona-Krise: Wo und wie in Karlsruhe

05. April 2020  Allgemein

Nachbarschaftshilfe Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/266096331048298

www.kahilft.de Hotline: 0721 198 614 755 (tägl. 10-14 Uhr)

Bario 137 in der Südstadt Hotline 0157 324 718 65 (tägl. 12-15 Uhr)

https://quarantaenehelden.org  hier mit Postleitzahl suchen

www.nebenan.de/corona  Hotline 0800 866 55 44

Gabenzäune in Karlsruhe: Durlacher Bahnhof unter der Brücke, Bolzplatz Beiertheim (gegenüber Aldi/Friedhof), Unterführung am Kühlen Krug in der Weststadt, Werderplatz in der Südstadt neben dem Bücherschrank auf dem grauen Kasten

Der Tagestreff für Frauen / TafF (Belfortstr. 10 im Hinterhof) freut sich sehr über Geldspenden bzw. Geschenkkarten a 20 Euro von Aldi, Lidl, Penny etc. sowie von dm und Rossmann. Sie möchten damit momentan die Frauen versorgen, die sonst im Arbeitsprojekt im TafF arbeiten und denen nun der Zuverdienst fehlt. Darunter sind auch viele Frauen mit Kindern.
Da der TafF zur Zeit ausschließlich für die Frauen aus dem Erfrierungsschutz (da können sie nur nachts sein) und Frauen von der Straße geöffnet ist, fehlt ihnen neben dem Zuverdienst auch die Tagesstruktur und Spenden, die sie sonst im TafF erhalten. Zudem wurde durch die Hamsterkäufe das Einkaufen für arme Menschen viel schwieriger, da die billigen Sachen oft vergriffen sind und für die teureren Artikel das Geld nicht reicht.
Einige der TafF-Frauen sind vorerkrankt und älter und gehören somit zur Risikogruppe. Durch Gutscheine könnten wir ihnen Essen und Hygieneartikel einkaufen und vorbeibringen.
Die Spenden können direkt im TafF / Belfortstr. 10 im Hinterhof eingeworfen werden.