Veranstaltung am 25. Januar: “Kostenfreie Bildung für Alle – von der KiTa bis zur Uni”

2016-01-25_Flyer-BildungsveranstaltungIm Karlsruher DGB-Haus werden die Landesvorsitzende der GEW Doro Moritz über die Bildungspolitik aus Sicht der GEW und die Karlsruher Landtagskandidatin Sabine Skubsch der LINKEN über das bildungspolitische Programm der LINKEN sprechen.

25. Januar 2016, 19 Uhr DGB-Haus, Ettlinger Str. 3a, Karlsruhe

Doro Moritz zur Bildungspolitik in Baden-Württemberg: „Ein bildungspolitisches Zurück darf es nicht geben. Wer die Gemeinschaftsschulen noch mitten in der Aufbauphase für gescheitert erklärt, der hat nicht nur jeden Blick für die Realität verloren – er verhöhnt auch das Engagement und die Arbeit, die hunderte von Kolleg/innen seit ihrer Einführung geleistet haben. Die GEW fordert die politischen Akteure auf, auch nach der Landtagswahl die begonnen bildungspolitischen Reformen fortzusetzen. Das Ziel eines gerechten Bildungssystems ist noch lange nicht erreicht. Gute Bildung kann nur mit verbesserten Arbeitsbedingungen der Beschäftigten gelingen.“

Sabine Skubsch zur Bildungspolitik: „Baden-Württemberg ist bundesweit das Schlusslicht bei der sozialen Gerechtigkeit im Bildungswesen. Die Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich nimmt auch hier zu. DIE LINKE steht für ein Bildungssystem, das alle Menschen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und ihrer Leistungsfähigkeit fördert. Bildung muss von der Kita bis zur Uni kostenfrei sein! In die Bildung muss jetzt richtig investiert werden.“